Neuigkeiten aus Bretonien

Burgbach-Bigot. Ein neues Adelsgeschlecht wird geboren.

Montfort, im achten Monat des Jahres 1219

Die Lordkonsulin, Lady Katalina Bigot, Gräfin von Montfort und ihr Gatte Marschal Balduin von Burgbach, Baron von Orkenstein erfüllten Ihre Pflicht, nicht nur durch Heirat, sondern auch durch…

Weiterlesen: Burgbach-Bigot. Eine neue Adelsdynastie.

Belfort schließt sich dem Reichsverband an!

Drachenlande im Juli des Jahres 1219

Prinz Basil Freydinand du Renard, auch bekannt als vormals Bregonath Fuchsblut, ehemaliger Bischof der Kreuzkirche Bretoniens gliedert sein Reich an der südlichen Grenze zu Bretonien dem Bretonischen Reichsverband an…

Weiterlesen: Das Reich erweitert seine Grenzen: Belfort schließt sich dem Reichsverband an

Willkommen im Liverollenspiel - Willkommen in Bretonien!

Bretonien ist ein schönes Land, in dem die Lebenslust das prägende Element ist - auch im Häuserbau, bei der Gartenanlage, beim Kochen oder in der Mode - Wo Bretonien ist, ist vorn!

Bretonisches Essen ist weit über die Mittelländischen Grenzen hinaus berühmt für seine Gaumenfreuden, von seinem Wein schwelgen sogar fremdländische Götter. Von den schönen Frauen Bretoniens sowieso und mit den Abenteuern und Heldentaten bretonischer Heiliger und Ritter schlafen in den ganzen Mittellanden die Kinder ein.

Außerhalb von Bretonien erntet der Bretone in der Regel eine Menge Neid und Missgunst. Das kratzt den Bretonen gar nicht, er weiß - Neid muss man sich verdienen und nur Mitleid gibt es umsonst. Natürlich ist sich der Bretone seiner überragenden Rolle in den Entwicklungen der Welt bewusst und damit weiß er natürlich auch, dass alle anderen weniger bedeutend sind und darum nur ein Mittel haben, sich gut zu fühlen: Billigen Fusel und erlogene Schmähungen gegen Bretonen.

Eher gutmütig übergeht er dies, kann aber in alles vernichtenden Zorn geraten, geraten diese Dinge zu einem falschen Zeitpunkt an seine Ohren. Z. B. wenn der Vin Rouge alle ist oder die Jungfrauen ausgehen. Bretonien, so glaubt der Bretone, ist ein Land, um dass ihn alle anderen beneiden. Ist ja auch klar. Wo es doch so schön ist. Und so voller Bretonen!!!

Zufälliges aus Bretonien

Lady Corva Novis von Westerhold, Gräfin von Ervais-Monis
und Baronin von Westerhold

Lady Corva ist - neben Ihrer Tochter - die einzige lebende Nachfahrin des altfränkischen Adelsgeschlechts de Ervais-Monis. Ihre Mutter Iseult Yvette de Ervais-Monis hatte die Familie als junge Frau heimlich und unter…

Weiterlesen: Lady Corva Novis von Westerhold

Chevalier Hector Corentin Vexinois de Morel (Der weiße Elefant)

Hector stammt aus dem Herzogtum Vexin. Das Land der Familie Morel liegt im Fief Beuvalle am südlichen Rand des Herzogtums. Dies Land liegt inmitten des verzauberten Waldes (Forêt Ensorcelé).
Die Wurzeln der Familie Morel liegen…

Weiterlesen: Chevalier Hector Corentin Vexinois de Morel

Zum Seitenanfang