• Benutzermenü

Goldener Splitter in Amaris geborgen


Amaris im zehnten Monat des Jahres 1218


Nachdem sich die Wehr von Bretonien schon Anfang des Sommers mit Morgains Fluch in Amaris konfrontiert sah, hatte der Stoßtrupp um den Gardisten Peter Fleischer Unterstützung von Sir Robin of Morest, Pater Dominic und seinen Reginaldinern bekommen.
Gemeinsam zogen sie erneut aus, um den Wald vor Amaris von schwarzen Rosen zu reinigen und deren Ursprung zu finden.

Am einst herrlichen Weiher, der nunmehr einem ausgedörrten Tümpel gleicht, sind sie auf einen Krater mit schwarzer Erde gestoßen, der sich stark wehrte, seinen Schatz preiszugeben.
Die Hände mit heiligem Wasser der Herrin vom See gereinigt, vermochte einzig eine kleine Rekrutin reinen Herzens einen goldenen Splitter aus den Fängen des korrumpierten Bodens zu bergen.

Der Trupp kehrt nun in die Heimat zurück um Bericht zu erstatten und herauszufinden, ob es sich wahrhaftig um einen Splitter des Grals der Freundschaft handelt.

Zum Seitenanfang