Neuigkeiten aus Bretonien

Bruderbund mit Yddland offiziell besiegelt.

Yddland, im zehnten Monat des Jahres 1221

Bruderbund mit Yddland offiziell besiegelt.
Prinzregent Tassilo von Yddland und Lordkonsulin Lady Katalina de Montfort-Bigot tauschen die besiegelten Dokumente anlässlich der Feierlichkeiten zum 10jährigen…

Weiterlesen: Bruderbund mit Yddland offiziell besiegelt

Schwerer Schlag für den König 

Yddland, im dritten Monat des Jahres 1220

Aus Yddland erreichten uns schlechte Nachrichten. Lady Agnes Marti de la Croix-Pastis, Gattin des jüngst verstorbenen Lordsires Bebe de la Croix-Pastis verlor den gemeinsamen Sohn noch vor der Geburt. Das Kind kam tot zur…

Weiterlesen: Schwerer Schlag für den König ++ Verlustierungssperre angeordnet

Willkommen im Liverollenspiel - Willkommen in Bretonien!

Bretonien ist ein schönes Land, in dem die Lebenslust das prägende Element ist - auch im Häuserbau, bei der Gartenanlage, beim Kochen oder in der Mode - Wo Bretonien ist, ist vorn!

Bretonisches Essen ist weit über die Mittelländischen Grenzen hinaus berühmt für seine Gaumenfreuden, von seinem Wein schwelgen sogar fremdländische Götter. Von den schönen Frauen Bretoniens sowieso und mit den Abenteuern und Heldentaten bretonischer Heiliger und Ritter schlafen in den ganzen Mittellanden die Kinder ein.

Außerhalb von Bretonien erntet der Bretone in der Regel eine Menge Neid und Missgunst. Das kratzt den Bretonen gar nicht, er weiß - Neid muss man sich verdienen und nur Mitleid gibt es umsonst. Natürlich ist sich der Bretone seiner überragenden Rolle in den Entwicklungen der Welt bewusst und damit weiß er natürlich auch, dass alle anderen weniger bedeutend sind und darum nur ein Mittel haben, sich gut zu fühlen: Billigen Fusel und erlogene Schmähungen gegen Bretonen.

Eher gutmütig übergeht er dies, kann aber in alles vernichtenden Zorn geraten, geraten diese Dinge zu einem falschen Zeitpunkt an seine Ohren. Z. B. wenn der Vin Rouge alle ist oder die Jungfrauen ausgehen. Bretonien, so glaubt der Bretone, ist ein Land, um dass ihn alle anderen beneiden. Ist ja auch klar. Wo es doch so schön ist. Und so voller Bretonen!!!

Zufälliges aus Bretonien

Kilian Hardering

 

 

Kilian Hardering ist ein Junker Bretoniens in den Diensten von Lady Agnes Marti Gräfin von Colossé.

Kilian ist mit Lady Agnes und dem Ritter Ottokar aus Yddland nach Colossé gereist, hat seine alte Heimat hinter sich gelassen und hat sich in die Dienste der Gräfin von…

Weiterlesen: Junker Kilian Hardering

Eduard Klinghammer

Geboren ist Eduard in Norderforst auf Yddland. Er wuchs in Alsan auf und lernte dort das Schmiedehandwerk. Als er hörte, dass der Baron Männer suchte, schloss er sich den Alsaner Truppen an, die nach Korjak gingen um jene bei dem dort herrschenden Bürgerkrieg zu…

Weiterlesen: Eduard Klinghammer

Zum Seitenanfang