Ziamalia von Orks befreit!

Bretonien, im September des Jahres 1214

Auf Geheiß Lady Katalina waren die Mondschwingengilde-Hexen Cerise und Sieben unterwegs nach Ziamalia um dort nach einem Sokkuluten-Horn zu suchen. Begleitet wurden sie durch junge bretonische Lady Freya du Gommets, welche mitgesandt war, um etwas von der Welt zu sehen. Geschützt wurden die drei Damen durch einen Trupp Reginaldiner, angeführt von Pater Brioche.

Schon bald stellte sich heraus, dass auch in diesem Lande, wo nie zuvor ein Bretone war, das Chaos herrschte. Orks marodierten durch die Lande und machten den Bewohnern das Leben schwer.

Dieses Problem wurde spontan durch die Reginaldiner und ein paar helfende Söldner-Hände sowie vereinzelnten Reisenden erledigt.

Nebenbei erschlug man noch eine gefährliche, drei Meter große Spinne und einen nervigen Kobold und brannte einen Tempel nieder.

Leider wurde kein Sokkulut gefunden, aber möglicherweise wird man in Bretonien bald die Pelzzucht mit ein paar schönen Lumps bereichern, welche sich selbst das Fell kämmen. Lady Freya wurde mit der Giftspinnendrüse nach Bretonisch-Wayrod geschickt, um diese dort in die Hände der Zauberer zu geben, die sich mit einem Heilmittel für die Verletzung des Königs beschäftigen.

 

Seite 34 von 42

Unterkategorien

Beitragsübersicht

Zum Seitenanfang