Arnaud Etienne de Rochelle

 

Arnaud Etienne de Rochelle, Panzerreiter Bretoniens,

im Dienste von Gräfin Katalina Alinor zu Montfort-Bigot,

ehemalige Knappe von Sir Victor Edmonde Graf von Montfort

und Zweitgeborener von Baptise Janic de Rochelle

 

 

 

Wappen:

ein zweiteiliges Wappen, mit dem blauen Knatterlachs pfahlweise nach oben auf goldenem Grund links und der halben goldenen Linde auf blauem Grund rechts.

Motto:

„Garder la Pêche“ im Sinne von: Halte durch, halte aus, sei geduldig, für alles kommt die richtige Zeit

Konzepteckdaten:

Arnaud hat mehr als 20 Jahre im Ausland in Bretoniens Kriegen gekämpft (na gut…in der Skandmark eher Bauern gejagt). Als Knappe ausgezogen, kieste ihn sein letzter Rittervater Graf Victor Edmonde de Montfort-Bigot durch einen Feldritterschlag in TorogNai zu einem Panzerreiter seiner königlichen Hoheit Richard von York. Im Jahre 1221 kehrte Arnaud das zweite Mal (völlig verarmt) zurück in die Stammlande um seine Dienstritterschaft bei der Tochter seines Rittervaters Gräfin Katalina Alinor zu Montfort Bigot zu erbitten, glücklicherweise für ihn wurde diese Bitte nach einer Probezeit erfüllt.

In den letzten Jahren sind Arnauds höfische und adeligen Umgangsformen völlig verkümmert, er versucht dieses Defizit auszugleichen, hat aber einen harten Stand auf Burg Bigot.

Über 20 Jahre im Felde haben eine ausgeprägte Königstreue entwickeln lassen, wo er sehr dünnhäutig werden kann, wenn sein verehrter König nicht wertgeschätzt wird. Als langjähriger Kämpfer im Felde hat er gelernt, dass funktionierende und gepflegte Rüstung DIE Lebensversicherung sind, eine Rüstung ist zum Gebrauch da, muss entsprechend gewartet werden, rostige ungepflegte Rüstung sind ihm ein Graus.

Bedingt durch einen Vorfall in seiner Knappschaft versucht Arnaud durch ehrenhaftes Verhalten sein Gewissen zu beruhigen und in seinen Augen seine Familie zu rehabilitieren.

Arnaud ist der Cousin von Lordsire Marcellus de Lascard.

Im Jahre 1221 ging er als erster Sieger im Fusskampf bei den Bossensteiner Turniertagen hervor.

Zum Seitenanfang