Peter Fleischer

Peter Fleischer ist Gardist und Feldscherer in der Lordregulation zu Bretonien.

Peter kommt aus einfachen Verhältnissen der Bretonischen Handwerksschicht. Seine Eltern Emil und Sofi Fleischer sind Metzger aus einem kleinen Ort in der Grand Champangne. Hier hat Peter in der Jugend auch den Umgang mit dem Messer gelernt, diese Herkunft kann man auch hören, wenn er beim Verarzten von guten Haxen oder der Bauchschwarte spricht. Seine Eltern hofften, dass er nach seiner guten Ausbildung durch den Vater fleissig im elterlichen Betrieb hilft.

Peter hatte aber andere Pläne, da er die weiten der Welt sehen wollte. Es kam dann so, dass er in einem Gasthof auf ein Truppe in rot-weiß getroffen ist, und nach ein paar Gläsern Vin Rouge und einem Gespräch mit dem Waibel Gunter, hatte er einen Wappenrock an und befand sich auf dem Weg nach Neu York. Nach ein paar Jahren als Rekrut, wurde erkannt, dass er sehr gut mit dem Messer umgehen kann und auch Wissen über das Innere von Lebewesen aufweist. Hieraus ergab sich nun, dass Peter der neue Feldscherer der Truppe wurde. Er bekam hierdurch auch schnell die Aufmerksamkeit der höheren Ränge in der Wehr, was ihm die Möglichkeit gab zum Gardisten aufzusteigen.

Nun reiste er öffters mit dem Fähnrich durch die Lande und wurde vom ihm auch in die "Jagdgesellschaft" aufgenommen. Ausserdem hat er nun auch die Aufgabe mit den "besten" Rekruten, die der Truppe zur Verfügung stehen, separate Aufgaben zu erledigen.  Mit dieser Elite bestehend aus Jean, Jacques, François, Claire und Virginie reisst er nun durch das Reich und die fernen Lande um die Interessen Bretoniens zu vertreten.
Durch eine nicht zu erklärende Gabe den Magier Sandro zu finden, bekommt er regelmässig die Herausforderung ihn zu suchen und ihm im Sinne der Regulation Nachrichten zu überstellen oder Informationen zu sammeln. Hieraus hat sich bei den beiden eine Hassliebe etabliert.

Peters nie endende Aufopferung für die Heimat und das Reich hat sich nach den Vorkommnissen in den letzten Jahren immer wieder gezeigt und wurde auf einer fernen Reise, wo er Hexen, welche für SIE gearbeitet haben, gejagt hat, durch einen Splitter ausgewählt. Diesen bewahrt er nun voller Ehfurcht und Treue bis die Zeit gekommen ist.

Zum Seitenanfang