Oleandra

 

 

Ob man nun verzweifelt nach einem Heiler, Wundarzt, Feldscher oder Medici ruft – Oleandra wird sich angesprochen fühlen. Die Heilkundige stammt aus einem winzigen Dorf namens Murchig in der reich bewaldeten Baronie Norderforst des Fürstentums Yddland.

Ihre Anfänge der Heilkunde machte sie als Lehrling eines Baders und erwarb weitere Kenntnisse beim Carnifex, ehe sie sich als Gehilfe bei

einem akademisch gebildeten Arzt verdingte. Mehr aus einem Zufall heraus – manch einer möchte es auch schicksalshafte Fügung nennen – trat sie schließlich in die Dienste des Ritters von Eschenweiler und von Klingenwacht, Elias anh Arden.

Während dieser Zeit erhielt Oleandra die Möglichkeit ihre Kenntnisse in der Inneren Medizin auszuweiten und akademisch an der yddländischen Heilerschule zu fundieren.

Ihr Dienst beim Ritter anh Arden fand ein eher abruptes Ende, als sie sich der Baronin von Norderforst, inzwischen Gräfin von Colossé Agnes Marti anschloss und ihre neue Heimat in der bretonischen Grafschaft Colossé fand.

 

 

 

Zum Seitenanfang